Montag bis Freitag 09:00 - 18:00 Uhr / Samstags nach Vereinbarung: 089 - 20 20 89 90

Trekking in Indien

Zwischen Himalaya und Regenwald

Individuelle Reise vom Spezialisten

Jetzt anfragen
  • Sorglos buchen
  • Kostenfrei stornierbar
  • Abgesichert mit Insolvenzschutz
  • Alle Details unter Flex-Tarif

Wanderurlaub in Indien

Beim Trekking in Indien haben Sie eine denkbar breite Auswahl an Landschaften, Vegetationsformen, Kulturen und Regionen. Sie können sich z. B. hinauf in die schneebedeckten Berge des Kaschmirs begeben, wo Bundesstaaten wie Sikkim und Ladakh imposante Naturwunder für Sie bereithalten. Auf den Wanderwegen finden Sie dabei auch immer wieder abgeschiedene Klöster.

Wir nehmen Sie auf einer Wanderreise nach Indien auch gerne mit in die tropischen Regenwälder, die Mangroven im Süden und in die Wüsten von Rajasthan. Dabei lassen sich die Routen Ihrer Reise individuell anpassen.

Angebote

Trekkingreisen nach Indien mit Lotus Travel

Unterkünfte

Wir von Lotus Travel legen sehr viel Wert darauf, dass Sie bei Ihrer Wanderreise in Indien auch in Kontakt mit den Einheimischen vor Ort kommen. Daher werden oft kleine gemütliche Hotels und Lodges mit Familienbetrieb zur Übernachtung gewählt.

Daneben sind gerade beim Bergwandern Basislager eine häufige Art der Unterkunft. Hier benötigen Sie u. a. einen Schlafsack. Die Zelte werden üblicherweise bereitgestellt. Die Wanderführer gestalten die Trekkingtour dabei angenehm individuell und lassen Freiraum für Ideen. Meist ist man in privaten Gruppen, zu zweit oder alleine mit dem Guide unterwegs.

Programme

Der Klassiker auf einer Reise nach Indien ist das Bergwandern. Im Norden übt der Himalaya einen unwiderstehlichen Reiz aus. In anderen Breitengraden können Sie dagegen zum Dschungel Trekking aufbrechen, mit dem Kamel durch die Wüsten reiten und traumhafte Strände erkunden. Bei Ihrer Trekking Tour wird stets Wert auf einen fairen Umgang mit den Anbietern vor Ort gelegt. Zudem wird der Wanderurlaub für Sie maximal nachhaltig organisiert.

Wanderregionen

Reiseziele für den perfekten Wanderurlaub in Indien

Kerala

Kerala ist ein Bundesstaat im Südwesten von Indien und begeistert mit den weiten Stränden der Malabarküste. Hier können Sie über Kilometer hinweg über den Sand spazieren, ohne eine Menschenseele zu entdecken. Bei einer Wanderreise in Indien zieht es viele Urlauber zu den „Backwaters“, dem sumpfigen Hinterland mit seinen weitverzweigten Wasserstraßen. Am besten lässt sich diese Gegend natürlich mit dem Boot erkunden. Zu Fuß tauchen Sie im Periyar-Nationalpark in die Natur der Regenwälder und der Hochebenen über 1.200 m ein.

Ladakh

Ladakh bzw. Zanskar bildet einen Teil des Westens des Himalayas in Indien und ist ein hervorragendes Gebiet zum Bergwandern. Zu den bekanntesten Trekkingtouren gehört die Strecke vom Kloster Lamayuru ins Zanskartal und bis zum Hochgebirgspass Shingo La. Diese Wanderung ist relativ schwierig und nimmt meist drei Wochen in Anspruch. Sie können den Trekkingurlaub nach Indien aber auch individuell an Ihre Fähigkeiten anpassen und sich nur einige Etappen aussuchen.

Sikkim

An den Grenzen zu Bhutan, China und Nepal fasziniert der Bundesstaat Sikkim mit den imposanten Landschaften des Himalayas. Bei einer Wanderreise durch diesen Teil Indiens kommen Sie auch an vielen abgelegenen tibetischen Klöstern vorbei. Beeindruckend ist beim Wandern in Sikkim der Blick auf den dritthöchsten Berg der Welt, den 8586 m hohen Kangchendzönga. Das Areal rund um das Massiv ist als Nationalpark geschützt. Schöne Strecken führen hier von Yuksom nach Dzongri, vom dortigen Base Camp nach Khangerteng und von Thangshing nach Tashiding. Ein kulturelles Highlight ist das Kloster Tholung inmitten der Berge.

Rajasthan

Rajasthan ist das Land der Könige. In dieser Region im Nordwesten Indiens gab es einst viele kleine Fürstentümer wie Udaipur, Jaipur, Jodhpur und Jaisalmer. Sie alle besitzen bis heute die prunkvollen Paläste der einstigen Maharadschas. Zum Wandern in Rajasthan können Sie z. B. die Wüsten- und Dünengebiete an der Grenze zu Pakistan, den Mount Abu und den Nationalpark Ranthambhore erkunden. Dieser ist vor allem als geschütztes Tigerreservat bekannt.

Sightseeing

Highlights beim Trekking in Indien

Tholung-Kloster

Das Tholung-Kloster am Khangchendzönga-Berg im Bundeststaat Sikkim ist einer der heiligsten Orte der Tibeter und Buddhisten in Indien. Errichtet wurde die Anlage bereits im 18. Jahrhundert und befindet sich in knapp 2438 m Höhe.

Udaipur

In Rajasthan ist der Besuch von Udaipur ein absolutes Muss. Die Stadt fasziniert mit dem alten Fürstenpalast und einem weiteren Schloss mitten auf dem See am Rande des Zentrums. Dieses wurde im 18. Jahrhundert für den Maharana Jagat Singh II. gebaut.

Jaisalmer

Für Wüsten-Trekking in Indien ist Jaisalmer im Nordwesten von Rajasthan ein guter Ausgangspunkt. Sehen Sie sich hier die historischen Bauwerke in Sandsteinarchitektur wie den mittelalterlichen Palast an.

Padmanabhaswamy-Tempel

In der Hauptstadt von Kerala Padmanabaswamy im Süden von Indien sehen Sie sich den im Dravida-Stil erbauten Hindu-Tempel an, der in der gesamten Region als eine Hauptattraktion gilt. Besuchen Sie zudem das Kuthiramalika-Museum im gleichnamigen Palast an.

Kloster Thiksey

In Ladakh im Norden von Indien markiert das Kloster Thiksey mitten in den Bergen eine wichtige Attraktion für Urlauber auf einer Trekking Reise nach Indien. Die buddhistisch-tibetische Anlage liegt auf etwa 3300 m Höhe und blickt auf das malerische Industal herab. Im Inneren befinden sich ein goldener Buddha und wertvolle Schriftrollen.

Taj Mahal

Das Mausoleum in Agra ist eines der Wahrzeichen Indiens. Es wurde 1648 erbaut und ist seit 1983 UNESCO-Weltkulturerbe. Der damalige Großmogul ließ es erbauen, um an seine verstorbene große Liebe zu Gedenken. Heutzutage wird es als Gebetsstätte der muslimischen Bürger genutzt.

FAQ zu Trekking in Indien

  • Welche Impfungen brauche ich in Indien zum Trekking?

    In Bezug auf die Impfungen für Trekking in Indien halten Sie am besten Rücksprache mit einem Tropenmediziner. Das RKI empfiehlt nachdrücklich Vakzine gegen Typhus, Hepatitis A, Tollwut und Japanische Enzephalitis. In manchen Regionen ist Malaria-Prophylaxe angebracht.